Unter Strom – Neue RebelCell Lithium Ionen Akkus

Unter Strom – Neue RebelCell Lithium Ionen Akkus
Unter Strom – Neue RebelCell Lithium Ionen Akkus

Es ist wieder mal soweit, dass ich mich in das Händlergeschäft begebe. Eigentlich wollte ich dies nicht mehr machen, da es in diesen Bereich nix mehr Neues gibt, aber vor einigen Monaten habe ich dann doch etwas Neues entdeckt.

Um das zu Testen, obs eh kein Schaß is bin ich dann mal gleich nach Mura los um das neue Produkt der Begierde ausgiebig unter fischerreilichen Voraussetzungen zu Testen.

Es geht um die neuen Lithium Ionen Batterien der Firma Rebel Cell. Extrem klein, leicht und mega Leistungsstark – so stand es im Produktblatt. Und wirklich. Der „große“ hat gerade mal 5kg bei 12V 50AH. Im schönen Produktblatt steht auch etwas von bis zu 6 Stunden volle Fahrleistung. Also sollte das Teil schon einige Tage am Wasser durchhalten.

Mit im Gepäck für diesen Test war das neue Fox FX 320 mit Holzboden. Zum Vergleich noch das neue Allroundmarin SA Budget 320 mit Aluboden und als Stromsauer der neue MinnKota Traxxis 45. Dazu noch ein Humminbird 999 Echolot mit GPS, damit der auch seinen Spaß mit dem Akku hat.

Also, die beiden Akkus wurden out of the box nochmals geladen. Waren mit dem Rebel Cell Ladegerät in ca. 5 Stunden voll und einsatzbereit. Die Booterl waren jeweils in ca. 15 Minuten einsatzbereit. Hier gab es schon Unterschiede. Das Fox ist überkomplett ausgestattet und wiegt doch um ein Eck mehr als das etwas kleinere Allroundmarin. Das Gefuzzel mit der Alustange um den Boden zu fixieren ist bei Beiden mühsam wie immer, wenn man den Boden nicht auf den Centimeter genau hinlegt. Aber Fox hat ein wenig die Nase vorn, da die Jungs nicht ein durchgehendes Element haben, sondern statt den 2 nun 4 Alustangen. Damit ist das fixieren vom Boden etwas leichter (auch beim Zerlegen dann). Also, die Boote sind startklar, Motor montiert, und der Rebel Cell Akku an Echolot und Traxxis angeschlossen. LOS!

Begonnen hatte ich mit dem Fox Boot – man, das liegt extrem stabil im Wasser. Der Motor fasst aus dem Vollen und wuchtet das Boot super vorwärts. Die Manöver über die 3 Tage bewerkstelligt das Fox perfekt. Immer genügend Saft für den Motor vorhanden, da einerseits der RebelCell Akku immer 100% bereitstellt und der Traxxis eine Software drin hat um sich den jeweiligen Bedarf immer selbst abzurufen. Also – er beschleunigt und wenn er merkt dass nicht mehr benötigt wird regelt er runter. Ausfahrt über Ausfahrt, Fotosession über Fotosession, Füttern, Auslegen, Videos machen, Manöver fahren, Echolot immer an, komplette Übersiedlung mit Beiboot auf die Insel, dort nochmals alles auf das Allroundmarin wechseln zurück mit allen von der Insel – also voller Einsatz für den Akku.

Am Ende der intensiven 3 Tage zeigte die Motorladelampe 3 von 4 an. Das Echolot zeigt eine Restspannung von 13,8V an – rechnerisch würden sich damit nochmals 2 volle Tage/Nächte ausgehen.

Was soll ich sagen. Ich bin begeistert. Der Akku zeigt was wirklich Power heißt und für uns Fischer ist es die perfekte Ergänzung. Kein Schleppen, kein Verlust der Energiebereitstellung, geringe Ladezeit.

Und – da er mir beim Beladen aus dem Boot gefallen ist – auch wasserdicht. Mußte den aus den Mura Carp Lakes wieder raus fischen – kurze Schlammreinigung und weiter,… Die integrierte Software im Akku regelt sofort ab, sofern etwas nicht in Norm ist. Vor allem Tiefenentladung, Kurzschluß, und überhöhte Temperatur.

Was noch dazu kommt ist, dass dieser Akku ca. 2000 Ladungen aushält. Mal kurz den Taschenrechner – sind somit 10 bis 11 Angelsaisonen,…

Im Vergleich zu ähnlichen Blei, Gel oder AGM Akkus die mit vergleichbaren 105AH daher kommen – also so um die 25-30kg haben, einen eigenen Anhänger benötigen – ist der RebelCell Zwerg ein Geschenk an Komfort.

Jetzt geht es nur mehr um „Einfach Fischen“ – denn um die Energie und Kraft am Wasser muß ich mich ab nun nicht mehr kümmern.

Und sollte doch einmal der Saft ausgehen. Der kleine Bruder, der Rebel Cell 12V25 schafft auch die Leistung – halt nur 4 Stunden. Aber, dazwischen ist der Dicke wieder voll.

Weitere Infos zu den Produkten von Rebel Cell erhaltet Ihr auf: http://einfach-fischen.at

Ich bin begeistert von den 2 320er Booten – wobei das Allroundmarin ein super Preis/Leistungsverhältnis hat und das FOX das scheinbar „Perfekte“ Fischer Boot am Markt darstellt.

Wer nun denkt, er rennt in den nächsten Laden und checkt sich das Rebel Cell Teil, der muss noch etwas warten.

Die neue Generation – also Version 2 kommt Mitte/Ende Oktober in den Fachhandel. Diese haben dann eine integrierte Ladestandsanzeige.

Händler findet Ihr hier: http://einfach-fischen.at/haendler/

Falls Euer Händler des Vertrauens noch nicht RebelCell hat – unter http://einfach-fischen.at kann dieser mich kontaktieren und einen Händlervertrag abschließen. Dann sollte es auch in Eurer Nähe Rebel Cell geben.

TL

Chris

 

Mehr von mir

Unter Strom – Neue RebelCell Lithium Ionen Akkus
Geht doch – geht immer – Mura Carp Lakes Haus M2 Ende August
Kracher auf der Bucht M1 – Teichrekord
Hitzige Welle in Mura – Platz 12