Schlag auf Schlag – Platz 9 Bucht M1

Schlag auf Schlag – Platz 9 Bucht M1
Schlag auf Schlag – Platz 9 Bucht M1

Es sollte eine schnelle Nummer werden. Platz 9 auf der Bucht M1. Also los – aber da war noch was. Partikelfutter aus, Boilies aus, Popis aus. OK – warte ich halt auf die Lieferungen. Und da mich die ÖBB irgendwie hasst und niemals zustellt, war das Wochenendfischen somit im Arsch. Am Montag bin ich dann direkt hin und hab mir die Packerl mit dem Zeug selbst geholt – weil ja wie immer niemand im Büro anwesend war,… aber das ist ein anderes Thema.

Also, durchstarten zur Bucht. Bei der Ankunft bin ich gleich zum Kocher geeilt und hab mal auf einen Satz meinen getunten 25kg Premium Partikel Mix von carpline24.at gekocht. Davor war dieser in der Tonne für 3 Tage eingeweicht. Ich koche die Partikel extrem lange und mit sehr viel Wasser aus dem See – somit hat man alle Inhaltsstoffe im Saft und die Süße der TigerNuts und der Brotfrucht perfekt konserviert.

Gut – Kocher läuft – dann rüber auf Platz 9 alles aufbauen – Platzerl steht – wieder zurück. Während ich auf das fertig Kochen wartete, plauderte ich mit Fred Kombüs – also eher fachsimpeln was wie wo und vor allem warum er noch keine Biss hat. Die Möglichkeiten des Blanken sind so vielseitig – ich hatte keinen Rat – nur einen Vorschlag. Er sollte am nächsten Tag mal zu mir rüber kommen – dann sehen wir weiter.

Also, Partikel fertig gekocht – rein in die Tonne und mitgenommen. Platz 9 ist schon geil – man weiß eigentlich gar net wo man hin fischen soll – aber ich, als alter Mura Hase, habe mich mal gleich für baumnahe Spots interessiert. Also einen nahe hin, die weiteren 2 dann auf der nächsten Plateubank. Raus damit und warten.

Es lief wie es lief. Am nächsten Tag stand Fred bei mir – ich 13 Fische später und er immer noch im Land der Hoffnung. Gut – wir haben uns unterhalten – ich habe ihn vollgequasselt mit „finde Deinen Style“ – blabla. Nachdem ich dann noch 3 Karpfen während der kurzen Unterhaltung landen konnte, war mir klar – der Bub braucht was G´scheits. Also Kübel geholt und rein mit meinen Kugeln und vor allem mit dem Futtermix von mir. Mit einer klaren Ansage – er soll doch 1 Rute auf einen komplett neuen Spot legen und die Methode von mir machen. Bitte auch um SMS wenn was gebissen hat.

SMS kam ein wenig später und mein Lacher war bis Platz 1 zu hören. Derweilen hatte ich schon 21 Fische und die Nach kam langsam.

Der Tag brachte aber auch einiges an Erfahrung. Platz 9 links hinaus ist ein Hund. Mura-Style ist nicht übertrieben – also 40er Mono mit 12m Schlagschnur – Safty Clip (der auch auslöst) und stärkste Vorfächer. Der Platz 9 links hinaus ist sehr spezifisch – im Gegensatz zu allen Anderen Plätzen auf der Bucht M1 hat dieser Hindernisse, Holz, viele Äste im Wasser. Eigentlich alle Carps sind dort hin abgebogen. Teilweise nicht zu bremsen und ich mußte mit dem Boot ausfädeln und landen. No Problem – aber für wenig erfahrene Fischer bedeutet das eigentlich immer Abreißen. Und das hat mich auch einige gute Fische gekostet. Was da an abgerissenen Schnürren und Tackel zwischen den Bäumen war – mühsam. Die Carps fahren in den Baum – bleiben bei den Schnürren hängen – kommen net frei und irgendwas schlitzen Sie aus. Das muß ja net sein. Ich hab dann das Chaos dort so gut wie möglich beseitigt. Schürre – ach was Schnürrchen raus genommen, Bleibe, usw. quasi mehr als ich an Tackle dabei hatte. Eine Schande! Jeder sollte gewisse Situationen beim Fischen selbst einschätzen können – und wenn ich auf Risk Fische – dann muß ich einfach das stärkste Zeugs haben was es gibt – und ein Boot – und Erfahrung im Umgang mit Fischen die im Holz stehen. Alles andere ist reine Selbstüberschätzung und verletzt die Fische und verschmutzt letztendlich das Gewässer. Ein Teufelskreis.

Also, Platz 9 links hinaus – ist nur was für vorbereitete Fischer. Uns geht es um die Fische – und um sonst nix.

Also, schwaffel schwaffel – zurück. Die zweite Nacht brachte dann bis 23 Uhr noch einige Fische, ehe es zum Regnen begann und der Zirkus vorbei war. Keinen Biss mehr bis zum Morgen. Hmmm – scheint als wäre meine Taktik hier nur für Schönwetter,.. harhar,…

In der Früh mußte ich sehen, dass die Zwergwelse meine 26er Harded Red Amo Boilies auf eine 8er Murmel dezimiert hatten. OK – das erklärt die Trägheit der Carps,…

Bei Fred war es auch gut. Eine seiner 3 Ruten ging immer ab – ratet mal welche das war. Wir fachsimpelten dann noch und Fred wollte Antworten haben, warum ich dann doch in 2 Tagen 33 Carps hatte und was das Futter so ausmacht. Antworten auf diese Fragen gibt es im Fishing Camp von mir.

War eine coole Session mit vielen Fischen – neuen Erkenntnissen zum Platz 9 – der doch nicht so einfach ist und eine Herausforderung darstellt und, dass wenn 3-4 Stunden nix geht, man doch nachsehen sollte ob noch der Hakenköder da ist.

Buchungen und Reservierungen für Platz 9 könnt Ihr auf gofishing.fish machen.

Kaufempfehlung für die Dynamite Baits Produkte:

Carphunter&Co.

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-frenzied-monster-tiger-nut-red-amo-boilie-20mm-1kg.html

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-washed-out-fluro-pop-ups-sweet-tiger-15mm.html

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-premium-csl-liquid-carp-food-1lt.html

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-monster-tiger-nut-liquid-attractant-500ml.html

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-boosted-hookbait-dips-monster-tiger-nut.html

http://www.carphunterco.com/dynamite-baits-frenzied-mixed-particles.html (Beschreibung stimmt nicht)

Mehr von mir

Unter Strom – Neue RebelCell Lithium Ionen Akkus
Geht doch – geht immer – Mura Carp Lakes Haus M2 Ende August
Kracher auf der Bucht M1 – Teichrekord
Hitzige Welle in Mura – Platz 12